Make your own free website on Tripod.com

Kurze Geschichte des Vereines



Der Literarische Kreis Traismauer wurde 1979 von der Traismauererin Franziska Poyntner gegründet. Seither gibt es regelmäßig an jedem 2.Freitag einmal im Monat eine Zusammenkunft literarisch Interessierter, Autoren wie auch Zuhörer, in Räumen, die von der Stadtgemeinde Traismauer zur Verfügung gestellt werden.

Sehr bald wurde diese kulturelle Einrichtung weit über ihre Grenzen hinaus bekannt und beliebt, so daß wir heute Freunde aus dem Raum Krems , St Pölten, Wilhelmsburg, Tulln, bis nach Wien zu unseren Mitgliedern zählen dürfen.Dies wegen der besonders freundlichen und netten Atmosphäre in der diese Leseabende stattfinden.

Im Dezember 1999 konnten wir unser zwanzigjähriges Bestehen feiern.

Bei den monatlichen Leseabenden wird nicht nur den Autoren des Kreises Gelegenheit geboten ihre Arbeiten vorzustellen (diese Werke werden dann in einer Nachlese zusammengefaßt und vervielfältigt), im ersten Teil des Abends werden auch Vorträge gehalten über Literaten der Gegenwart oder Vergangenheit (gegebenenfalls auch Dia-Vorträge über Maler), um bei den Zuhörern das Verständnis für deren Werke zu erweitern.

Wir können stolz darauf sein, daß schon mehrmals Werke unserer Autoren im ORF produziert worden sind und wir auch immer wieder von anderen literarischen Institutionen zu Lesungen eingeladen werden, so wie auch wir von Zeit zu Zeit bereits anerkannte Autoren nach Traismauer einladen.

Nach dem Tode von Frau Poyntner im Jahre 1984 übernahm Herr Schulrat Leopold Schnötzinger als Obmann die Angelegenheiten des Literarischen Kreises Traismauer und führte sie in vorbildlicher Weise weiter. Aus Altersgründen ist Herr Schulrat Schnötzinger 1991 zurückgetreten und Frau Rudolfine Haiderer wurde zum neuen Obmann gewählt.

Zu diesen Lesungen, die jeweils am zweiten Freitag des Monats, um 19 Uhr im Alten Rathaus von Traismauer stattfinden, sind alle Besucher und Gäste herzlich willkommen.